English Intern
    Forschergruppe Emotion und Verhalten (DFG)

    Impulsive und reflektive Mechanismen der Modulation fazialer Reaktionen auf emotionale Gesichtsausdrücke

    Abstract:

    Sieht eine Person einen emotionalen Gesichtsausdruck einer anderen Person, zeigt sie meist kongruente, in bestimmten Situationen aber auch inkongruente faziale Reaktionen. Eine wichtige Rolle bei diesen Reaktionen spielt faziale Mimikry. Aber auch emotionale und strategische Reaktionen sind zu beobachten. Ergebnisse unserer eigenen Forschung im Rahmen der ersten Antragsphase wie auch anderer Autoren zeigen, dass diese fazialen Reaktionen auf Gesichtsausdrücke anderer durch eine Vielzahl von situativen Faktoren moduliert werden können. Ziel der zweiten Förderphase soll es sein, in strukturierter und systematischer Weise die psychologischen und neuronalen Faktoren, die solchen Modula­tio­nen zugrunde liegen, näher zu bestimmen. Wir nehmen an, dass soziale Kontextfaktoren gleichzeitig bestimmte impulsive als auch reflektive Prozesse beeinflussen, die eine Zu- bzw. Abnahme der Stärke kongruenter Reaktionen, d.h. fazialer Mimikry, bewirken sowie zu inkon­­gruenten fazialen Reaktionen führen können. Dabei soll zum einen gezeigt werden, dass der Modulation kongruenter Reaktionen (Mimikry) v.a. impulsive Mechanismen zugrun­de liegen. Zweitens soll gezeigt werden, dass inkongruente Reaktionen ausschließlich durch reflektive Mechanismen (z.B. Schlussfolgerungsprozesse und Strategien) vermittelt sind. Zusätzlich sollen jeweils die diesen Mechanismen zugrundeliegenden neuronalen Strukturen und Prozesse aufgezeigt werden. Es wird erwartet, dass durch die Einbeziehung neurowis­senschaftlicher Methoden Rückschlüsse auf sozialpsychologische Theorien der Kontextmo­du­lation nonverbalen Verhaltens gezogen werden können.

    Kontakt

    FOR 605 Emotion und Verhalten, Reflektive und impulsive Prozesse
    Marcusstraße 9 bis 11
    97070 Würzburg

    Suche Ansprechpartner

    Marcusstraße 9-11